Was bis Windows Server 2003 möglich ist, funktioniert ab Windows Server 2008 nicht mehr. Bis Windows Server 2003 ist es möglich einen zusätzlichen Server in einer Subdomäne zum Domänencontroller (DC) zu stufen, ohne das eine Verbindung zwischen der Sub- und Root-Domäne besteht.


Ab Windows Server 2008 ist das nicht mehr möglich. Existiert zum Zeitpunkt des Heraufstufens zwischen der Sub- und Root-Domäne keine (VPN-) Verbindung, kann ein Server nicht als zusätzlicher DC in einer Subdomäne heraufgestuft werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Standalone- oder Mitgliedsserver handelt!


Das Heraufstufen eines zusätzlichen DCs schlägt über die grafische Oberfläche mit dem DCPROMO-Assistenten und in der Kommandozeile (CMD) mit der Unattendedvariante (unbeaufsichtigte DC-Installation) fehl. Es schlägt auch dann fehl, wenn lediglich die DNS- und LDAP-Kommunikation zwischen der Sub- und Root-Domäne gestört ist.


Die irreführende Fehlermeldung über den DCPROMO-Assistenten lautet wie folgt:




 



Auch die Fehlermeldung mit der Unattendedvariante in der Kommandozeile ist nicht Aufschlussreich:




 


Die Ursache für dieses Fehlverhalten ab Windows Server 2008 liegt darin begründet, dass das DCPROMO versucht einen DC aus der Root-Domäne zu erreichen, um Gesamtstrukturinformationen abzurufen. Leider weisen die Fehlermeldungen keineswegs darauf hin. Die Gesamtstrukturinformationen können aber von jedem DC egal aus welcher Domäne geliefert werden.


 


Nun hat Microsoft reagiert und einen Hotfix veröffentlicht. Der Hotfix kann von diesem KB-Artikel aus angefordert werden:


You cannot install Active Directory Domain Services on a member server that is running Windows Server 2008 in a branch office if the DNS and LDAP communication between the branch office and the forest root domain is blocked



Nach der Installation des Hotfixes ist kein Neustart notwendig.
Anschließend ist das Heraufstufen über die grafische Oberfläche und in der CMD möglich, ohne das eine Verbindung zwischen der Sub- und Root-Domäne existiert.


Das Problem besteht leider auch unter Windows Server 2008 R2!
Auch für die „2008 R2“ Version wird Microsoft einen Hotfix veröffentlichen. Sobald dieser verfügbar ist, wird ein entsprechender Hinweis an dieser Stelle erfolgen.



16.10.2009: Leider gibt es zur Zeit mit der x32Bit Version des Hotfixes ein Problem. Microsoft ist bereits informiert und wird es schnellstmöglich beheben. Die x64 Version funktioniert ohne Probleme.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.